KAB St. Josef Aktuell 2-2018

KAB-AKTUELL 2/18

 

 

 

 

 

Die Sommerferien 2018 sind schon zum Greifen nah und viele von uns nutzen jetzt schon die schöne Jahreszeit, um in den Urlaub zu fahren. Also höchste Zeit, euch noch einmal mit einigen Rückblicken und den wichtigsten Infos für unser zweites KAB-Halbjahr 2018 auf den Laufenden

 

zu bringen.

 

 

 

Im März 2018 hatten wir zwei Bildungsveranstaltungen im musischen und gesundheitlichen Bereich. Die musische Veranstanstaltung „Singen – Hören – Bewegen – Spielen – alles Musik“ am 10.03.18 machte allen Teilnehmern viel Spaß. Elisabeth Mues verstand es sehr gut, dass jeder Einzelnen mit den verschiedensten Instrumenten, Spielen etc. sein musisches Talent entdecken konnte.

 

 

 

Unsere Veranstaltung „Blickpunkt Auge“ am 20.03.18 war sehr gut besucht. Gisela und Horst Schönlein (sie gehören der Initiative Blickpunkt Auge an) haben allen Teilnehmern in einem sehr anschaulichen Vortrag einen Überblick über die Augenerkrankungen, die zu einem größeren Sehverlust führen, aufgezeigt. Unter anderem wurde anhand von Hilfsmitteln (spezielle Brillen und Infobroschüren) den nicht betroffenen Teilnehmern der beginnende und fortgeschrittene Sehverlust verdeutlicht. So konnten sich alle Teilnehmer ein Bild von dieser Beeinträchtigung machen. Das Ziel der Initiative "Blickpunkt Auge" ist, den Betroffenen Mut zu machen, ihre Selbständigkeit zu erhalten und Zuständigkeiten, Leistungen und Angebote aufzuzeigen.

 

 

 

Einige von uns machten sich am Karfreitag bei herrlichem Wetter auf den Weg nach Haltern zum Annaberg, wo der alljährliche Familienkreuzweg der KAB stattfand. Viele KAB'ler aus dem ganzen Bezirk machten sich dort gemeinsam zum Gebet auf den Weg. Das anschließende gemeinsame Fastenessen im Könzgen-Haus rundete ein gelungene Veranstaltung auf Bezirksebene ab. Wer Spaß daran hat, KAB auch außerhalb der Gemeinde zu erleben, sollte sich den Karfreitag 2019 schon jetzt im Kalender vormerken.

 

 

 

Unser 10jähriger Emmausgang am Ostermontag zum Hof Engelkamp war auch in diesem Jahr gelungen. Petrus hatte ein Einsehen und bis auf ein paar Tropfen während des Gottedienstes hielt das zu Ostern sehr unbeständige Wetter. Auf diesem Wege noch einmal unser Dank an alle, die zum Gelingen unserer eigentlich schon „Traditionsveranstaltung“ beigetragen haben.

 

 

 

Am 21.04.18 fand der diesjährige Bezirkstag der KAB bei uns in Datteln im Reinhard-Lettmann-Haus statt. Dank der großen Unterstützung aus euren Reihen ist uns die Organisation dieses Treffens gut gelungen. Auf diesem Weg auch der Dank des Bezirksvorstandes an alle Helfer. Für alle Musikbegeisterten unter uns konnten wir noch ein Geschenk aus dem Regionalbüro ergattern – KAB-Liederhefte, dem nächsten Songabend steht als nichts im Wege

 

 

 

Was steht demnächst an? Ein ereignisreicher KAB-Sommer!

 

 

 

·Der Besuch im LWL Textilmuseum in Bocholt am Sonntag, 10.06.18 (Einladungen liegen euch vor – Anmeldungen bitte nur bei Heiner Brückner).

 

· 

 

·Unsere Sommer-Aktiv-Treffs. Nach dem Erfolg im letzen Jahr werden wir uns bei den Aktiv-Treffs wieder im Innenhof unseres Gemeindezentrums treffen. Mit „leckeren Sommergenüssen“ werden wir bei hoffentlich jeweils schönem Wetter gemütliche Abende verleben; bitte die Anmeldung nicht vergessen.

 

· 

 

·Am Sonntag 8.7.18 veranstalten wir eine Gemeinde-Fahrradrally für Jung und Alt. Hier bitten wir um eure Unterstützung. Der Abschluss der Tour findet in St. Josef statt. Hier möchten wir unseren Gästen und auch euch u. a. Kaffee und Kuchen anbieten. Wir bauen auf eure Unterstützung. Wer einen Kuchen backen kann, bitte eine kurze Info ab dem 10.06.18 unter Tel. 72748.

 

· 

 

·Unsere Bildungsveranstaltung zur Industriekultur zum Bergwerksmuseum in Oer-Erkenschwick am Samstag, 25.08.18. Für alle, die mögen mit dem Fahrrad – Einladung hierzu folgt demnächst.

 

 

 

Zum Abschluss noch ein Hinweis zu unserem diesjährigen Bildungswochenende  im Josef-Gockeln-Haus in Rahrbach vom 19. - 21.10.2018. Thema des Wochenendes ist die „Soziale Gerechtigkeit“. Referenten des Wochenendes Pfr. em. Hans Overkämping und KAB Diözesansekretär Hermann-Hölscheidt. Kosten für das Wochenende pro Person 110 €/Doppelzimmer und 130 €/Einzelzimmer. Nähere Infos zum Wochenende und Anmeldungen bei Hans Overkämping.

 

 

 

In der Hoffnung, viele von euch bei unseren „Sommerveranstaltungen“ zu treffen,

 

grüßen wir euch bis zum nächsten Erscheinen von KAB-AKTUELL ganz herzlich

 

euer Vorstand

 

 

 

 

 


KAB-AKTUELL 1-2018

 

 

 

KAB Aktuell geht ins zweite Jahr. Auch in 2018 wollen wir versuchen, alle Mitglieder, auch jene, die nicht immer an unseren Veranstaltungen teilnehmen können, auf dem Laufenden zu halten.

 

Unser KAB-Jahr 2018 ist noch jung; dennoch haben wir schon einiges gemeinam erlebt.

 

Am 30.01.2018 besuchte eine kleine musikbegeisterte KAB-Gruppe die Technische Universität in Dortmund, wo das Universitätsorchester das Werk „Die Planeten“ von Gustav Holst als ein multi-mediales Konzert aufführte. Ein klassisches Sinfonieorchester an einer Technischen Universität? Das besondere Profil der TU Dortmund – die Verbindung von Natur, Kultur und Technik – spiegelt sich auch im Universitätsorchester wider. Energie kann schließlich nicht nur im DELTA Teilchen-beschleuniger, sondern auch bei Beethovens 5.Symphonie entstehen. Ein musikalischer sowie technischer Genuss, so die einhellige Meinung aller Mitfahrer/Innen.

 

Wie auch schon in den letzten Jahren starteten wir unsere Jahreshauptversammlung am 18.02.2018 mit dem gemeinsamen Gottesdienstbesuch und dem anschließenden leckeren Sonntagsfrühstück. Bevor es zur Tagesordnung ging, wurde Inge Kulmer von unserem Präses Hans und Vorsitzenden Martin für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Die weiteren Jubilare Angelika Lukas, Irmgard und Wolfgang Hölken (ebenfalls 50 Jahre) konnten leider nicht anwesend sein und wurden im Nach-hinein zuhause geehrt.

 

Unser erster Klönabend des Jahres mit dem traditionellem Fastenessen fand am 02.03.2018 statt. Bei klirrender Kälte draußen, waren wir froh, uns am schon vorbereiteten Kaminfeuer aufwärmen zu können. 30 Mitglieder und Gäste verlebten bei Heringsstip und Rührei, Würfelrunden und dem „Schmettern“ von Evergreens einen stimmungs- und humorvollen Abend.

 

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle, die zum Gelingen unserer bisherigen Aktivitäten in 2018 beigetragen haben.


 

Was haben wir in den kommenden Wochen vor, worauf können wir uns freuen?

 

·Familienkreuzweg am Karfreitag auf dem Annaberg in Haltern. Der Kreuzweg startet um 11.00 Uhr und wird vom KAB Bezirksverband Recklinghausen vorbereitet. Im Anschluss besteht die Gelegenheit zu einem gemeinsamen Fastenessen.Wer mitfahren möchte, kann sich bis zum 20. März bei uns melden, damit wir Fahrgemeinschaften bilden können.

 

·10 Jahre Emmausgang zum Hof Engelkamp . Wäre super, wenn wir mit jedem Einzelnen von Euch diesen „kleinen“ Geburtstag feiern können und Ihr im Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis fleißig Werbung macht, damit wir in großer Runde diese Tradition zum Osterhighlight für uns alle machen. Wir können übrigens noch ein paar Helfer bei den Vorbereitungen gebrauchen.

Wer also Zeit und Lust hat, bitte melden!!                                                                                                            

 

Nächster Aktiv-Treff am Freitag, 06.04.2018 um 18.30 Uhr im Gemeindezentrum St. Josef. „Wisst Ihr noch damals?“ Anhand alter Fotos und Karten unserer Stadt wollen wir uns austauschen, Datteln damals – Datteln heute. Also stöbert mal in Eurem Fundus und lasst uns gemeinsam in Erinnerungen schwelgen.

 

 

 

Zum Schluss noch zwei Bitten:

 

·Auf unserer Jubiläumsfeier haben wir einen Teil der Deko mit nach Hause gegeben. Bitte bringt die mittlerweile bestimmt leeren Gläser zu einer unserer nächsten Veranstaltungen mit, damit wir diese zurück in unseren Fundus nehmen können.

 

·Wäre klasse, wenn Ihr in Euren Familien, im Freundes- und Bekanntenkreis Werbung für unser neues Jahresprogramm macht und mit uns gemeinsam versucht, Leute für die Arbeit der KAB und vor allem für unsere Gruppe hier vor Ort zu begeistern. Die Programme liegen in allen Kirchen und vielen Einrichtungen unserer Gemeinde aus; ein kleiner Rest befindet sich bei Bedarf bei uns.

 

 

Bis zum nächsten Erscheinen von KAB-AKTUELL grüßt Euch ganz herzlich

 

 

 

 

Euer Vorstand

 

KAB-AKTUELL 4/17

 

 

 

Wir haben in den letzten Wochen viel gemeinsam erlebt! Tolle Aktivitäten liegen hinter uns mit intensiven Begegnungen und vielen emotionalen Momenten. Da denken wir besonders an unser 100jähriges. Ein tolles Fest, mit vielen Rückmeldungen des Dankes, auch über die Grenzen von St. Josef hinaus.

 

 

 

Nun ein kleiner Rückblick, was seit Anfang September bei uns so los war. Vieles davon wäre ohne Eure Unterstützung nicht möglich gewesen. Nochmals ein Dank an alle, die uns unterstützt haben.

 

 

 

Ehrenamtstag der Stadt Datteln am 09.09.17.

 

Wir waren mit drei Mitgliedern vor Ort. Bei strömenden Regen bauten wir unseren Infostand auf. Unsere Mühe hatte sich aber gelohnt!Wir informierten und diskutierten mit vielen Besuchern das Thema "Familienpolitik". Was ist uns hier in Datteln besonders wichtig? Dazu wurde reichlich mit Hilfe bunter Tischtennisbälle abgestimmt. Die Forderungen nach gesicherter Kinderbetreuung, nach Arbeitszeiten, die an das Leben angepasst sind und nach Rahmenbedingungen, die überhaupt Familienleben finanzierbar machen, wurden von der Dattelner Bevölkerung am dringensten angesehen.

 

 

 

Bildungswochenende im Klausenhof in Dingden vom 29.09. - 01.10.17

 

Wie auch schon im letzten Jahr führte uns unser Bildungswochenende in den Klausenhof.

 

Unser Aufenthalt stand unter dem Thema „Was du ererbt von deinen Vätern hast, erwirb es, um es zu besitzen“(Goethes Faust). Die ersten „Erbstücke“ besuchten wir noch vor Ankunft in Dingden in Kalkar in der Nicolaikirche; sie ist bekannt durch ihre vielen Schnitzaltäre aus dem Jahre 1480 von Arnt Zwolle. Unter fachkundiger Leitung wurden uns die Altäre nicht nur erklärt, sondern auch die Absicht des Meisters kundgetan. Sicherlich hatte er versucht, den Menschen, die damals weder schreiben noch lesen konnte, den Glauben auf andere Art und Weise näher zu bringen. Auf uns jeden Fall wirkte seine Arbeit wie eine lebendige Bibel. In der abendlichen Arbeitsgruppe setzten wir mit Hilfe verschiedener Kreuzesbilder unsere Reise durch die Kunstgeschichte mit ihren verschiedenen Epochen fort.

 

Am Samstagvormittag ging es dann „auf Irrwegen“ ins LVR-Römermuseum nach Xanten, wo wir in einer hochinteressanten Führung einen fachkundigen Überblick über die römische Geschichte bis hin zu ihrem Untergang erhielten. Welches Erbe haben uns die Römer hinterlassen, war die spannende Frage am Nachmittag. Wir stießen dabei auf das Lied aus dem Jahre 1847 „Als die Römer frech geworden…“. Für uns der Beginn des Nationalismus. Die Gespräche drehten sich nun um Demokratie bis hin zu den Wahlen vom 24.09. Mit dem Blick auf unsere Schöpfung und unseren Glauben war unsere Abschlussfrage: Was vererben wir unseren Kindern? Daraus resultiert schon das Thema für unser Bildungswochenende 2018, die soziale Frage.

 

 

Nicht nur die Bildungsarbeit sondern auch die Möglichkeit für intensive Gespräche untereinander außerhalb der „Arbeitseinheiten“ sowie das Erleben von Gemeinschaft, sei es bei den Mahlzeiten, beim Musizieren, beim Erntedankgottesdienstes „verschiedener Nationen“ und vor allem beim geselligen Zusammensein am Abend, auch mit anderen Besuchern der Einrichtung, haben die Tage im Klausenhof zu etwas Besonderem gemacht und machen Lust auf unser Bildungswochenende 2018.

 

Besichtigung des Flughafens Dortmund am 21. Oktober 2017

 

Für alle Technikbegeisterten und mit Fernweh behafteten KAB'ler das Bildungshighligt in diesem Jahr. Martin Bernhard, ein waschechter Dattelner und beschäftigt am Dortmunder Flughagen, ermöglichte uns diesen Besuch. Er führte uns hinter die Kulissen des Flughafens. Unsere Tour begann in der Bereitschaftshalle der Feuerwehr mit dem gewaltigen Löschfahrzeug „Panther“ und einer Demonstation der Löschkanonen. Weiter ging es dann geführt von der Leitbeleuchtung über die Start- und Landebahn bis hin zum Winterdienstlager mit Besichtigung und Erklärung der Räum- und Enteisungsfahrzeuge. Unsere Fahrt ging weiter vorbei an der zentralen Treibstoffversorgung, an Hubschraubern der Polizei und Luftrettung sowie an vielen Privatfahrzeugen. Ein tolle Führung ging viel zu schnell vorbei.

 

 

 

Altkleidersammlung am 25.11.17

 

Unsere diesjährige Altkleidersammlung war ein voller Erfolgt. Wir gehen davon aus, dass wir das Sammelergebnis aus 2016 fast verdoppelt haben. Vielleicht können wir schon in der nächsten Ausgabe von KAB-AKTUELL das genaue Ergebnis mitteilen.

 

 

 

Unser 100jähriges am 25.11.17

 

Es war ein sehr schönes rundum gelungenes Fest. Der Gottesdienst wurde zelebriet von Pfr. em. Overkämping, Pfr. Schneider und Pfr. Hüsing (Bezirkspräses). Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von der Bergkapelle Auguste Victoria. In der anschl. Feierstunde im Gemeindezentrum durfte sich unser Präses unter der musikalischen Begleitung der Blockflötengruppe„Notenregen“ in das goldene Buch der Stadt Datteln eintragen. Anschließend unterhielten der „Kleine Jupp“ alias Magdalene Wiedenhaus sowie Lissy und Claudia, die ca. 100 Gäste aus dem Dekanat Datteln.

 

 

 

Freude und Trauer

 

 

Albert Podzimek sowie Andrea und Andreas Hof haben im Berichtszeitraum „gerundet“, ihnen alles erdenklich Gute und Gottes Segen.

 

 

 

Gisela Matschke und Hildegard Fil sind währenddessen verstorben.

Herr, gib ihnen die ewige Ruhe und das ewige Licht leuchte ihnen.

Herr, lass sie ruhen in Frieden.

 

 

 

 

 

Der Zauber dieser stillen Zeit fängt sich im Kerzenschein.

Auf Tannenzweig und grünem Kranz umwirbt er uns im Flammentanz

und zieht mit weihnachtlichem Glanz in unsere Herzen ein.

 

 

 

Ein bewegtes KAB Jahr neigt sich dem Ende.

 

Wir wünschen Euch und Euren Familien

 

eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

 

 

 

Euer Vorstand